Mittwoch, 8. April 2015

Lohnt ein Blog.....

diese Frage stell ich mir die ganze Zeit, warum blogge ich?
Ich schau mir Eure Blogs an, dafür brauch ich keinen eigenen.
Ich kommentiere was mir gefällt, dafür brauch ich keinen eigenen Blog.
Warum mach ich das noch, wenn doch eh Keine/r vorbeischaut?
 
Ich will jetzt nicht, dass krampfhaft kommentiert wird, ich möchte gerne von den Bloggerinnen wissen, die auch wenig Verfolger haben, warum macht Ihr das noch?
(so fast ohne Feedback...das ist doch gar nicht so schön, oder?)
 
DANKE

 

Kommentare:

  1. Hallo Ursi,
    die Frage, ob sich ein Blog "lohnt", hab ich mir bisher noch nicht gestellt.
    Ich kann nur sagen, warum ich ein Blog habe:
    Begonnen habe ich vor allem, damit ich mich regelmäßig mit dem PC beschäftige und lerne, damit umzugehen. Ich war ein völliger Neuling, konnte vorher nicht mal eine E-Mail selbständig verschicken.
    Außerdem fand ich es für mich selber wichtig, eine Art Bestandsaufnahme zu machen, was ich im Lauf der Jahre so herstelle. Das geht nämlich sonst total unter und es ist rückblickend doch einiges, was entstanden ist.
    Zudem habe ich übers Bloggen doch einige nette Kontakte - auch persönliche - bekommen, die ich nicht missen möchte.
    Nicht zuletzt denke ich, dass ich anderen Anregungen geben kann, so, wie ich auch von anderen Blogs inspiriert werde.
    Mittlerweile gibt es ja so viele blogs, dass ich selbst bei den bekannten, mit denen ich schon mehr Kontakt hatte, nicht mehr ganz regelmäßig vorbeischaue bzw. kommentiere. Manche schreiben auch sehr selten einen Beitrag in ihren Blogs, da schläft das Interesse dann auch mehr ein.
    Doch die Blogs, bei denen ich mich als Mitglied eingetragen habe, besuche ich regelmäßig, wenn ich auch nur ab und zu kommentiere.
    Bei manchen kann man auch nur noch kommentieren, wenn man bei facebook oder Google+ ist. Das finde ich persönlich schade, weil ich mich da nicht anmelden will.

    Bin neugierig auf weitere Kommentare!

    LG Rosi

    AntwortenLöschen
  2. Die Frage, ob sich mein Blog lohnt, habe ich mir auch nicht gestellt. Ich bin zum bloggen gekommen, weil der Mann gerne eine HP für sein Hobby haben wollte. Da habe ich mich umgesehen, was man noch so machen kann und dann bin ich zum Blog gekommen. Mittlerweile blogge ich, der Mann nicht.

    In erster Linie mache ich den Blog für mich. Ich führe ihn wirklich als so eine Art Tagebuch und dokumentiere damit, was ich so gemacht bzw. unternommen habe. Außerdem mache ich dafür endlich mal Fotos, was ich sonst nicht machen würde. Und ich freue mich natürlich wenn ich Kommentare erhalten. Sinn und Ziel meines Blogs ist es allerdings nicht (ich wundere mich überhaupt, wieviele Leser mein Blog hat und frage mich manchmal, warum interessiert es die Welt, was ich so mache und was mich bewegt?). .

    Also: Lass Dich nicht entmutigen. Ich kommentiere auch nicht alles, erfreue mich aber auch ohne Kommentar an den schönen Dingen, die mir und der Welt von anderen gezeigt werden.

    GLG
    Dagmar

    AntwortenLöschen
  3. Ich finde ein Blog lohnt sich. Ich sehe es als eine Art Tagebuch an und freue mich darüber wenn jemand ein paar Worte bei mir hinterlässt.
    Allerdings habe ich festgestellt, wenn ich regelmäßig blogge habe ich auch mehr Besucher und wenn ich häufiger kommentiere wird auch bei mir mehr kommentiert.
    Alles kommentiere ich nicht, denn oft haben die Besucher vor mir schon alles gesagt. Da würde ich dann gern, wie bei Facebook nur mal ein "like" verteilen.
    Ich finde es toll, das es so viele unterschiedliche Blogs gibt und lasse mich gern davon inspirieren.
    Also, mach weiter
    bis dann
    otti

    AntwortenLöschen